DHL-Versandlabel-Erstellung für den nationalen & internationalen Versand

  1. Bulk-Versandlabel-Erstellung
  2. Einzel-Versandlabel-Erstellung
  3. Internationaler Versand

Einleitung

Die Erstellung von Labels ist auf zwei Arten möglich, im Einzel- und Bulk-Modus. Beide sind einmal über das Dashboard der App aber auch über die Shopify Bestellungsübersicht möglich. Da die Shopify Übersicht das filtern von Bestellungen ermöglicht, empfehlen wir, diese primär zu nutzen. Das Dashboard dient zur Übersicht und zusätzlichen Kontrolle vor dem abschließen Schritt, dem erstellen der Versandlabels.

1. Bulk-Versandlabel-Erstellung

Dieser Modus ist der größte Zeitsparer für nationale Sendungen. Wenn du über Shopify die Bestellungen markierst, sieht der erste von zwei Schritten wie folgt aus:

Bulk Shopify Bestellungen

Nach dem klick auf "Versandlabel erstellen" werden die Bestellungen im App-Dashboard zur Kontrolle angezeigt. Nach einem letzten klick auf den Button "Versandlabels erstellen", werden die Versandlabels sowie weitere Dokumente wie Lieferschein zum download bereitgestellt.

dashboard easydhl
Anschließend sind die Labels verfügbar, wie der Screenshot zeigt:
Bulk Labels 1

Hinweis: Über den Bulk Modus sind keine nicht-EU sowie Teil-Sendungen möglich. Diese können über Einzelausführung, die ich im folgenden zeige, erstellt werden.

2. Einzel-Versandlabel-Erstellung

Über Shopify-Bestellungsübersicht musst du zuerst du Bestellung aufrufen. Dann findest du oben rechts unter "Weitere Aktionen" ein Dropdown.

DHL Einzelausfuehrung

Nach dem klick auf "Versandlabel erstellen" erscheint die Bestellung erneut in der App wo du optional Anpassungen machen kannst. Mit einem weiteren klick auf den lila Button "Versandlabel erstellen" wird das Versandlabel und der passende Lieferschein erstellt. Zur Einzelausführung kommst du auch über das App-Dashboard.

easyDHL Einzelausfuehrung

3. Internationaler DHL-Versand

Unabhängig ob deine Sendungen ins EU- oder ins nicht-EU-Ausland verschickt werden, müssen deine DHL-Vertragsdaten für den internationalen Versand in der App hinterlegt werden. 

Screenshot 2020 05 29 at 12.00.28

nicht-EU-Ausland: Für Sendungen ins nicht-EU-Ausland, werden Zolldokumente verlangt. Die App erledigt das für dich! Die HS-Codes sowie das Herkunftsland werden über die Produktbeschreibung von Shopify geladen. Sind diese nicht hinterlegt, kannst du diese in der App nachtragen. Besser ist jedoch, HS-Code und Herkunftsland deinen Produkten in Shopify zu hinterlegen. Neben dem Zolldokument, welches die App mit dem Versandlabel erstellt, muss auch eine Rechnung für die Zollbeamten zugänglich sein. Die easyDHL App kann neben Lieferscheine auch Rechnungen zum Versandlabel mit erzeugen. Wenn du Rechnungen aus easyDHL nutzen möchtest, kannst du dies in den App Einstellungen unter "Dokumenten-Einstellungen" aktivieren sowie alle rechtlichen Pflichtangaben unter "Dokumente anpassen" eintragen und dein Logo hochladen. Informiere dich über die Pflichtangaben bei deinem Steuerberater oder hier.

Hinweis: Versandlabels für nicht-EU Sendungen können nur über die Einzelausführung erstellt werden.

Keine Updates verpassen!

Erhalte kostenlose Tipps und Anleitungen direkt in dein Postfach.

Kostenlos für dich. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Powered by Chimpify